主页   旧约   新约   圣经对照   耶稣生平   爱的真谛   意见反馈   
 





Job 41
A A A A A
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42
1
Siehe, die Hoffnung auf ihn erweist sich als trügerisch. Wird man nicht schon bei seinem Anblick niedergeworfen?
2
Niemand ist so tollkühn, daß er ihn aufreizte. - Und wer ist es, der vor mir bestehen könnte?
3
Wer hat mir zuvor gegeben, daß ich ihm vergelten sollte? [Was] unter dem ganzen Himmel [ist], mir gehört es!
4
Nicht schweigen will ich von seinen Gliedern und von seiner Kraftfülle und von der Schönheit seines Baues.
5
Wer deckte die Oberseite seines Gewandes auf? In sein Doppelgebiß, wer dringt da hinein?
6
Wer öffnete die Türflügel seines Gesichts? Rings um seine Zähne [lauert] Schrecken.
7
Ein Stolz sind die Schuppenreihen, verschlossen und fest versiegelt.
8
Eins fügt sich ans andere, und kein Hauch dringt dazwischen,
9
eins haftet am andern, sie greifen ineinander und trennen sich nicht.
10
Sein Niesen strahlt Licht aus, und seine Augen sind wie die Wimpern der Morgenröte.
11
Aus seinem Rachen schießen Fackeln, sprühen feurige Funken hervor.
12
Aus seinen Nüstern fährt Rauch wie aus einem angefachten und glühenden Kochtopf.
13
Sein Atem entzündet Kohlen, und eine Flamme fährt aus seinem Rachen.
14
In seinem Hals wohnt Stärke, und vor ihm hüpft die Angst her.
15
Die Wampen seines Fleisches haften zusammen, sind ihm fest angegossen, unbeweglich.
16
Sein Herz ist fest wie Stein und fest wie der untere Mühlstein.
17
Vor seinem Erheben fürchten sich Machthaber, vor Bestürzung ziehen sie sich zurück.
18
Trifft man ihn mit dem Schwert, es hält nicht stand, noch Speer, noch Wurfspieß oder Harpune.
19
Er hält Eisen für Stroh [und] Kupfer für faules Holz.
20
Der Pfeil kann ihn nicht vertreiben, Schleudersteine verwandeln sich für ihn in Stoppeln.
21
Wie Stoppeln gilt ihm die Keule, und er lacht über den Aufprall des Krummschwertes.
22
Unter ihm sind Scherbenspitzen, auf dem Schlamm breitet er einen Dreschschlitten aus.
23
Er bringt die Meerestiefe zum Sieden wie einen Kochtopf, macht das Meer wie einen Salbentopf.
24
Hinter sich läßt er den Pfad hell werden, man hält die Tiefe für graues Haar.
25
Auf Erden ist keiner ihm gleich, ihm, der zur Unerschrockenheit geschaffen ist.
26
Auf alles Hohe blickt er [herab]; er ist König über alles stolze Wild.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42


和合本简体
简体中英对照
和合本繁體
繁體中英對照
吕振中版
思高版
新译本
文理版
King James
New King James
New International
Deutch
Français
español
NVI
한국의
한국의 NKRV
한국의 KCB
WEB
丁道尔圣经注释
每日研经丛书
新旧约辅读
歌曲 成语 词典
|  主页  |  旧约  |  新约  |  圣经对照  |  耶稣生平  |  讨论分享  |  意见反馈  |